Roggenflue

Die Roggenflue – eingebettet in die Gebirgszüge des Solothurner Juras zwischen Weissenstein und Wasserfallen. Biken im Kalk des Juras mit Blick übers Mittelland in die nahen Alpen.

Datum Sonntag, 9. April 2017
Startzeit  09:30 Uhr 
Treffpunkt Oensingen Bahnhof
Distanz / Höhenmeter 47 km / 1300 hm
Technik / Kondition T3 / K2
Höchster Punkt 1120  m.ü.M.
Teilnehmerzahl max. 8

Beschreibung

Mit jedem Meter den wir von Oensingen Richtung Roggenflue hochfahren, lassen wir einen Teil des Verkehrslärms der A1 hinter uns. Spätestens der Singletrial hinunter nach Balsthal ( wird uns so aufsaugen, dass wir alles rund um uns herum ausblenden. Die heissgelaufenen Bremsen haben nun reichlich Zeit sich zu erholen, dies gilt jedoch nicht für uns. Auf Asphalt gehts hoch nach Gross Brunnersberg. Vorbei am Gasthof Güggel arbeiten wir uns auf Schotter und Trail zum höchten Punkt der Tour hoch. Was nun folgt, entschädigt für sämtliche Schweisstropfen. Ein Trail folgt dem anderen, jeder besser als der vorhergehende. Die finale Abfahrt vom Vorderen Brandenberg hinunter zum Hinteren Hammer setzt noch das Tüpfchen aufs "i". Gemütlich rollen wir die rund 13 Kilometer zurück zum Ausgangspunkt.

Die Anmeldung erfolgt über das Portal Eventbrite

History der Tour

Wann gefahren Blogpost zur Tour
April 2015 Roggenflue – die Bise im Nacken

Die Tour steht als GPS-Datei im Tourenbuch zum Download bereit