Napf

Diese Tour hat bereits stattgefunden.

Als höchste Erhebung zwischen dem Emmental und dem Entlebuch tront der Napf über der Region. Der Napf besticht aber nicht nur durch ein grandioses Panorama, sondern auch durch einige lustige Trails.

Datum Sonntag, 31. Mai 2015
Startzeit  09:00 Uhr 
Treffpunkt  Wolhusen Bahnhof
Distanz / Höhenmeter 51 km / 1600 hm
Technik / Kondition T2 / K3
Höchster Punkt 1400  m.ü.M.
Teilnehmerzahl max. 10

Beschreibung

Vom Bahnhof Wolhus (565m) geht’s relativ gemächlich durch eine urchige Landschaft der Fontanne entlang bis zum Wolf (735m), die 10km zum Einfahren sollen nun reichen, dass wir heiss genug sind die durchschnittlich 12% Steigung hoch zum Vorder Geissberg (1020m) zu bewältigen. Auch wenn's nach einer kurzen Verschnaufpause wieder steil weiter geht, die Landschaft lässt uns unsere Mühe fast vergessen. So erreichen wir Ober Änzi (1347m), fahren ein paar Meter zur Stachelegg (1304m) und nehmen den Schwung mit hoch zum Napf (1406m). Knippsen, essen, Sattel runterlassen und los gehts! Die näcshten rund 3km geht's auf schmalen Pfaden runter zum Mühlibüel (1000m). Die folgenden Kilometer stellen wohl fahrtechnisch keine allzugrossen Hindernisse, so bleibt uns Zeit die charakteristische Landschaft zu geniessen. Bald schon erreichen wir Willisau (550m), passieren die Moorlandschaft im Ostergau, lassen Geiss links liegen. Der Chräjebüel (699m) soll unser letztes Hindernis sein bevor wir wieder in Wolhusen eintreffen.